02203 / 5917277

Berufsgenossenschaft

Die Förderung von Umschulungen und Weiterbildungen werden von der Berufsgenossenschaft und Unfallkasse getragen.

Informieren

Die gesetzliche Unfallversicherung von deutschen Unternehmen der Privatwirtschaft, werden von den gewerblichen Berufsgenossenschaften getragen. Die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft ist Teil der SVLFG. Die Verhütung von arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren, Berufskrankheiten und Arbeitsunfällen, gehört zu den Aufgaben der Berufsgenossenschaft. Ebenso die Betreuung und Rehabilitation (sozial und beruflich) von Beschäftigten nach einer Berufskrankheit oder einem Arbeitsunfall. Es werden Krankheits- und Unfallfolgen finanziell ausgeglichen, aber auch berufliche Umschulungen gefördert, wenn die Weiterbeschäftigung eines Versicherten nach einer Berufskrankheit oder einem Arbeitsunfall im bisherigen Tätigkeitsbereich nicht mehr möglich ist.

Fördererung, wenn die Rückkehr an den alten Arbeitsplatz nur schwerlich möglich ist

Berufsgenossenschaften verwalten sich als Körperschaft des öffentlichen Rechts selber und handeln als Sozialversicherungsträger. Bei den Mitgliedschaften handelt es sich um Pflichtmitgliedschaften, die die Beiträge erwirtschaften. Die Förderung von Umschulungen und Weiterbildungen werden von der Berufsgenossenschaft und Unfallkasse getragen. Weiterbildungen werden von der Berufsgenossenschaft auch gefördert, wenn die Rückkehr an den alten Arbeitsplatz nur schwerlich möglich ist, weil sich die aktuellen Anforderungen für die Ausübung dieser Tätigkeit verändert haben. Förderungen in den Bereichen IT & Elektronik, Gesundheit & Pflege und Soziales & Pädagogik, Englisch & Tourismus und Handel & Gewerbe sind möglich. Ebenso wird angeboten, dass bereits begonnene Berufsausbildungen zu Ende geführt werden können.

Wieder eine neue Berufsperspektive aufbauen

Die Angebote in den Bereichen Weiterbildung und Umschulung sind vielfältig, damit Beschäftigte, die nicht an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können, einen neuen Tätigkeitsbereich finden. Wir, als ABZ Ausbildungszentrum arbeiten eng mit den Berufsgenossenschaften zusammen. Sie können sich gerne an uns wenden, wenn Sie nach einem Berufsunfall oder einer Berufskrankheit nach einem neuen Tätigkeitsbereich suchen. Wir setzen uns nach einem persönlichen Gespräch mit Ihnen, mit Ihrer Berufsgenossenschaft in Verbindung. Wir können dann herausfinden, welche Förderungsmöglichkeiten für Sie bestehen und an welchen Weiterbildungsmaßnahmen oder Umschulungen Sie Interesse haben. Sie können dann wieder eine neue Berufsperspektive aufbauen, die Ihnen nicht nur die gewünschte finanzielle Unabhängigkeit bietet, sondern auch Ihr Selbstvertrauen steigert.

Sie finden uns in der 2. Etage des Jobcenters in Köln Porz. Wir freuen uns über einen Anruf, einen Mail oder einen Besuch von Ihnen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen