02203 / 5917277

Waffensachkundekurs gem. §7 und §28 WaffG

Unser Kurs erfüllt die besonderen Anforderungen für das Bewachungsgewerbe (32 UEs) und enthält auch das ziehen verschiedener Waffen aus dem Holster.

 

Informieren

Waffensachkundekurs gem. §7 und §28 WaffG staatlich anerkannt für Berufswaffenträger

Der besondere Schutz von Personen oder Werten steigt in Deutschland stetig an, auch gibt der Staat immer mehr Aufträge, z.B. die Bewachung von Bundeswehrliegenschaften, an private Bewachungsunternehmen ab.

Für wen ist die Weiterbildung des Waffensachkundekurses gem. §7 und §28 WaffG geeignet?

An einen bewaffneten Sicherheitsmitarbeiter, sei es Personenschutz oder Geld- und Werttransport, werden deutlich sehr hohe Anforderungen gestellt. Genau deshalb haben wir unseren Kurs Waffensachkunde §7 und § 28 WaffG für Berufswaffenträger konzipiert. Unsere Ausbilder sind aktive Personenschützer oder kommen von Sondereinheiten der Polizei oder des Militärs.
Unser Kurs erfüllt die besonderen Anforderungen für das Bewachungsgewerbe (32 UEs) und enthält auch das ziehen verschiedener Waffen aus dem Holster. Auch werden Sie bei uns keine 10er Ringscheibe finden, den diese laufen selten im öffentlichen Raum herum und stellen eine Bedrohung für Sie dar. Bei unseren Übungen sowie die Prüfung werden Sie auf Din A4 Blätter schießen, den diese entsprechen der zu treffenden Größe.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen